Neuigkeiten vom Biohof

Dienstag, 09.02.2021

Hofladen am Dienstag, den 9. Februar geschlossen

Hofladen

Aufgrund der Witterung bleibt unser Hofladen heute geschlossen. Morgen sind wir wieder wie gewohnt ab 8.30 Uhr für Euch da!

Freitag, 05.02.2021

Wir suchen Mitarbeiter/innen

div. Stellenausschreibungen

Auf unserem Biolandhof bauen wir ein vielfältiges Gemüseangebot an und vermarkten über unseren Hofladen, vier Wochenmärkte in der Region und 1000 BioKisten pro Woche. Wir bieten unseren Kunden dabei ein Bio-Vollsortiment und kaufen Produkte, die wir nicht selbst anbauen, von regionalen Partnern und vom Großhandel zu. Wir setzen konsequent auf guten Geschmack, ausnahmslos auf Bio-Qualität und auf einen guten Kundenservice.

Zur Verstärkung in einigen Bereichen unseres Betriebs suchen wir neue Mitarbeiter/innen:
* Einkauf von Obst & Gemüse und weiteren Frischeprodukten: Erfassung des Warenbedarfs, Bestellungen, Wareneingangskontrolle, täglicher Kontakt mit Lieferanten, Akquise neuer Kooperationspartner, interne Kommunikation rund um das Obst- und Gemüseangbot.
* Leitung Kundenservice: Kundenservice am Telefon und per Mail/Chat, Personalplanung, Evaluation und Weiterentwicklung unseres Kundenservices, Durchführung von Projekten
* Gärtnerei: Gärtnermeister/in oder Gärtner/in mit Erfahrung und Lust, langfristig zu bleiben und einen Meister zu machen

Weitere Infos gibt es auf unserer Homepage www.mertens-wiesbrock.de/jobs. Bitte gerne weitersagen und teilen!

Freitag, 29.01.2021

Unsere Onlineshop-Beauftragte

Britta Brunnert, Onlineshop-Beauftragte

Unser Online-Shop ist das "Tor" zu unserem großen Bio-Vollsortiment und für unsere vielen Lieferkunden der virtuelle Hofladen, in dem sie regelmäßig einkaufen. Dahinter steckt ein komplexer Aufgabenbereich, um den sich seit Mai 2020 Britta kümmert: von der Artikelpflege (Artikel anlegen und auslisten, Produktinfos und -Fotos etc.), über die Umsetzung der Wochenempfehlungen und des Wochenrezepts bis zur Pflege von Aktionskategorien.

Besonders wichtig ist dabei zeitnahes Handeln, damit unser Onlineshop immer aktuell ist und die ca. 5.000 Produkte unseres Sortiments korrekt und lieferbar sind. "Mir gefällt die Abwechslung in meinem Job! Die Arbeit rund um die Gestaltung des Onlineshops ist sehr vielseitig und kein Tag ist wie der andere. Besonders interessant ist die Gestaltung unserer Sonderaktionen", so die zweifache Mutter, die derzeit ihre Arbeit mit dem Homeschooling vereinbart.
Wir schätzen Brittas Engagement, Zuverlässigkeit, Struktur und Kommunikation und sind sehr froh und erleichtert über ihre Unterstützung!

Freitag, 22.01.2021

Marktstand auf dem Hof

Marktstand vor Hofladen

Inzwischen hat sich unser Marktwagen vor dem Hofladen etabliert und wird von vielen Kunden sehr geschätzt. Zunächst haben wir in der Vorweihnachtszeit probeweise am Wochenende, dann ab den Feiertagen täglich das Obst und Gemüse draussen verkauft. Nach einigen Versuchen haben wir nun einen wetterfesten, beheizten Marktstand, in dem wir so lange verkaufen werden, bis sich die allgemeine Corona-Lage entspannt hat.

Salate, Kohl, Äpfel etc. haben hier besonders viel Platz und können von unseren Kunden sicher mit viel Abstand und weniger Wartezeit eingekauft werden. Gleichzeitig ist der Hofladen entlastet und ermöglicht geräumiges und entspanntes Einkaufen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei unseren Gärtnerinnen, die uns in ihrer Winterpause kompetent beim Verkauf von Obst und Gemüse unterstützt haben. Vielen Dank auch an die Ladenmitarbeiterinnen, die den Auf- und Abbau des Marktstandes bei jedem Wind und Wetter draussen meistern.

Freitag, 15.01.2021

Unser Hof-Rotkehlchen

Piepsi

Schon den ganzen Winter über haben wir ein treues Rotkehlchen auf unserem Hof, das wir Piepsi nennen. Jeden Tag schaut es vorbei, beobachtet neugierig das Treiben auf dem Hof und gibt seinen Kommentar ab. Einige Mitarbeiter "unterhalten" sich sogar schon mit dem munter singenden Vogel.

Bei Umfragen nach dem beliebtesten Vogel Deutschlands landet das Rotkehlchen immer ganz weit vorne. Neben seinem nieblichen Aussehen liegt das sicherlich auch daran, dass es am wenigsten Scheu vor dem Menschen entwickelt und sich uns oft bis auf weniger als einen Meter nähert. Vermutlich hält es aktiv Ausschau nach großen Tieren, weil diese für gewöhnlich nicht nur viel Staub, sondern auch einige Insekten aufwirbeln, die dann vertilgt werden können. So können auch Menschen erfolgreich nähertreten.
Auch wenn wir Piepsis Zutraulichkeit also nicht ganz so persönlich nehmen können, erfreuen wir uns an dem putzigen Gesellen.