Neuigkeiten vom Biohof

Freitag, 26.08.2022

Auszubildende in der Gärtnerei

Anna und Gurken

In unserer Gärtnerei bilden wir seit vielen Jahren aus. Anna hat 2021 ihre Ausbildung zur Gemüsegärtnerin bei uns begonnen und ist schon vor Abschluss der Prüfung unsere Gurken-Fachfrau geworden. Das hat sie ihrem schnellen Auffassungsvermögen und ihrer Zuverlässigkeit zu verdanken. „Einmal gezeigt und sofort richtig gemacht“ – das hört man über sie.

„Oh schaut mal, was ist das denn für ein interessantes Insekt?“ Diesen Satz hört man des öfteren von Anna, denn sie interessiert sich nicht nur für Gemüse, sondern auch für die Nützlinge in der Gärtnerei. Und weil sie Tiere so liebt, ist sie auch Vegetarierin.
Vor Beginn ihrer Ausbildung bei uns hat Anna bereits Nachhaltigkeit studiert, doch sie wollte lieber direkt selbst mit anpacken als im Büro zu arbeiten. Bei der Arbeit auf dem Hof gefällt ihr besonders das super Team, die vielfältigen Gemüsekulturen und das Arbeiten mit und in der Natur.

Danke, Anna, für deine tatkräftige Unterstützung und alles Gute für deine weitere Ausbildung!

Freitag, 19.08.2022

Die Geschichte zum Namen "Mertens Wiesbrock"

Josef und Magdalene

Der Name unseres Hofes bringt immer mal Verwirrung mit sich: Entweder werden wir mit Merschbrock-Wiese verwechselt oder einige sagen Wiesbrock-Mertens und manchmal wird Josef mit Herr Mertens angesprochen. Richtig ist "Mertens Wiesbrock" und das kam so:

Magdalene und Josef haben den Betrieb Mertens Wiesbrock vor mehr als 30 Jahren zusammen gegründet. Magdalene Mertens-Wiesbrock bringt ihren Namen Mertens ein, Josefs Familienname ist Wiesbrock. Von den vier Kindern tragen Lisa, Christoph und Johan den Nachnamen Wiesbrock. Thomas heißt seit seiner Hochzeit Thomas Bernasconi.
Vor einigen Jahren gab es deshalb die Überlegung, den Hof in "Biohof Wiesbrock" umzubenennen. Wir haben uns dagegen entschieden und das ist gut so: So finden die Namen beider Gründer ihren Platz. Und ohne die Persönlichkeiten und Fähigkeiten von Magdalene UND Josef gäbe es den Betrieb nicht.

Freitag, 12.08.2022

Beratungstag "Säure-Basen-Balance"

Jentschura-Logo

Wusstet Ihr, dass der PH-Wert unseres Körpers eine extrem wichtige Rolle für die Gesundheit spielt?
Durch Stress, falsche Ernährung und andere Umweltfakroren leben die meisten von uns heuzutage viel zu „sauer“. Und das ist leider die Basis/der Nährboden für viele Krankheiten. Deswegen ist es so wichtig, dass wir durch basenüberschüssige Ernährung mit viel Obst und Gemüse sowie anderen basischen Produkten, wie die von P.Jentschura, unsere Körper wieder entsäuern und ins Gleichgewicht bringen.

Zu dem Thema "Säure-Basen-Balance" laden wir herzlich am Dienstag, den 30. August, zu einem Beratungstag in unserem Hofladen ein! Daniela Drinkmann von P.Jentschura nimmt sich Zeit für alle Fragen und hat zudem die beliebten Jentschura-Produkte für einen ausgelichenen Säure-Basen-Haushalt dabei. Ihr dürft gerne vor Ort probieren oder eine Probe mitnehmen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Im angegebenen Zeitraum könnt Ihr für kurz oder lang dazu kommen und Eure Fragen stellen oder Euch beraten lassen.
Wir freuen uns auf Euch!

Freitag, 05.08.2022

Genussmarkt am 04.09.2022

Plakat Genussmarkt

Schon seit langer Zeit hatten wir die Idee, ein Fest gemeinsam mit unseren regionalen Partner*innen zu feiern und jetzt ist es soweit: Am 4. September könnt Ihr über 20 Produzent*innen von Brot, Kaffee, Honig, Obst & Gemüse, italienischen Spezialitäten etc. kennenlernen. Kommt mit uns und unseren regionalen Lieferanten ins Gespräch und seht, schmeckt und erlebt, welche Vielfalt es in unserer Umgebung gibt und was wirklich hinter „Bio“ steckt!

An dem Sonntag könnt Ihr an vielen Ständen nach Herzenslust regionale Spezialitäten probieren! Für den größeren Hunger gibt es außerdem unser erntefrisches Gemüse aus der großen Pfanne, Bio-Bratwurst, Zwiebelkuchen & Federweißen und natürlich Kaffee & Kuchen. Zudem bieten wir wieder tolle Aktionen für Groß & Klein an wie Gärtnereiführungen mit Magdalene, Gemüseernte für Kinder, Seilchendrehen, einen Schmink-Stand und vieles mehr!

Wir freuen uns auf einen schönen Tag zum Genießen und Verweilen für die ganze Familie mit Euch!

Freitag, 29.07.2022

Bewässerung in unserem Gemüseanbau

Bewässern, Gießkanne

Im Gemüseanbau wird natürlich Wasser benötigt. Dieses Jahr ist es wieder besonders trocken und wir können nicht auf den Regen warten. Um Wasser zu sparen, bewässern wir ausschließlich in windfreien Nächten und in den frühen Morgenstunden.

Dabei ist die Steuerung der Bewässerungsanlage heute deutlich einfacher, als noch vor einigen Jahren. Per App kann Magdalene die Anlagen gezielt ein- und ausschalten und die Bewässerung im Blick behalten. Noch vor zwei Jahren ist sie nachts mit dem Rad unterwegs gewesen, um die Hähne auf- und zuzudrehen.