Neuigkeiten vom Biohof

Freitag, 22.04.2022

Wildniscamp

Stockbrot am Feuer

Letzte Woche gab es bei uns auf dem Hof wieder das beliebte Wildniscamp, bei dem 15 Kinder im Alter von 8 bis 12 eine Woche in unserer Streuobstwiese verbrachten, ihr Wildnis-Wissen vertieften und jede Menge Spaß hatten! Sie lernten dabei spannende Dinge wie Schleichen, Schnitzen, Spuren lesen, Feuer machen und erweiterten ihre Kenntnisse über Pflanzen, Tiere und das Leben in der freien Natur.

Durchgeführt werden die Kinder-Erlebniswochen in den Ferien von unseren Mitarbeitern und Wildnispädagogen Anke und Jiorgo, die bei jedem Camp wieder fasziniert beobachten, wie entspannend und stärkend das Draußen-Sein auf die Kinder wirkt.
Die Wildniscamps werden über die Volkshochschule Gütersloh angeboten und finden immer in den Oster-, Sommer- und Herbstferien statt. Im Sommer findet zusätzlich das Camp "Ernten, Kochen & Lagerfeuer - Erntewoche für Kids" statt. Infos und Anmeldungen auf www.vhs-gt.de unter "Erlebniswochen".
Wir freuen uns auf Euch!

Donnerstag, 14.04.2022

Slow Flowers: nachhaltige Schnittblumen

Slow Flowers: nachhaltige Schnittblumen

Wer uns schon länger kennt, weiß, dass wir Blumen lieben. Und nicht nur das - wir bauen sie auch nachhaltig auf unserem Blumenacker an! Seit letztem Jahr sind wir Mitglied der Slowflowerbewegung, einem Zusammenschluss von Florist*innen, Blumengärtner*innen und Flowerfarmer*innen, die sich für Transparenz und Vertrauen im nachhaltigen Schnittblumenanbau einsetzen.

Wir möchten nicht nur nachhaltige Blumen anbieten, sondern auch darauf aufmerksam machen, dass es unbehandelte, regionale und saisonale Blumen gibt. "Gewöhnliche" Schnittblumen kommen zum allergrößten Teil aus weit entfernten Ländern und werden mit Pestiziden und Giften behandelt.

Schon jetzt gibt es bei uns eine Auswahl an duftenden Narzissen, später kommen dann Dahlien, Cosmeen, Löwenmäulchen, Strohblumen, Phlox und viele andere Blumen dazu, die ihr bei uns als fertige Blumensträuße kaufen oder bei unseren Blumen-Workshops selbst ernten und binden könnt! Nach einer kurzen Erprobung im letzten Jahr, möchten wir euch in diesem Jahr auch ein Selbst-Ernte-Feld anbieten.

Unsere Veranstaltungstermine veröffentlichen wir regelmäßig bei facebook und Instagram und auf unserer Webseite: www.mertens-wiesbrock.de/veranstaltungen https://www.mertens-wiesbrock.de/veranstaltungen Veranstaltungen Veranstaltungen

Freitag, 08.04.2022

Schulobst-Programm NRW

Obst und Snackgemüse für Schulen

Noch bis zum 17. April können sich Grund- und Förderschulen in NRW für das Schulobst-Programm bewerben. Bei einer Zusage erhalten alle Schüler*innen ein Jahr lang frisches Obst und Snackgemüse. Für die Schulen entstehen dabei keine Kosten und auch die Lieferung erfolgt natürlich frei Haus.

Als anerkannter Lieferant unterstützen wir diese Initiative seit 2009. Durch unsere langjährige Erfahrung als Schulobstlieferant kennen wir die speziellen Anforderungen der Schulen und sind optimalauf diese eingestellt. Und da wir ein Bioland-Betrieb sind, liefern wir natürlich ausschließlich Produkte in Bioqualität!

Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Schule als Eltern oder Lehrer*innen auf dieses tolle Angebot aufmerksam machen.
Bei Fragen zum Programm oder zur Antragstellung stehen wir gerne zur Verfügung: Tel.: 05244 1817 oder Mail: schulobst@mertens-wiesbrock.de
Weitere Informationen zum Programm sowie den Antrag für das Schuljahr 2022/2023 finden Sie hier: www.schulobst-milch.nrw.de

Freitag, 01.04.2022

Technik-Kenner und Logistik-Experte

Christoph

Unser Betrieb hat sich seit seinem Bestehen stets vergrößert und die Arbeitsfelder sind vielfältiger und komplexer geworden. Entsprechende Technik und Logistik sind daher notwendig. Um all das kümmert sich bei uns Christoph Wiesbrock, der zunächst eine Ausbildung im IT-Bereich gemacht und danach Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen studiert hat. Beste Voraussetzungen für seine heutige Arbeit.

2015 stieg Christoph in den elterlichen Betrieb ein, nachdem er bereits immer wieder mit dem Gedanken gespielt hatte. Er leitete zunächst zusammen mit Johan unseren Lieferservice, hat sich dann aber ab 2020 auf die Logistik in unserem ständig weiterwachsenden Trockenlager spezialisiert. Aus dem Trockenlager wird Ware für unsere BioKisten, aber auch für unseren bundesweiten Versand "bioaufvorrat" kommissioniert.

Christoph gefällt es, in einem kleinen Betrieb und zusammen mit seiner Familie arbeiten zu können. Er schätzt die gute und familiäre Atmosphäre auf dem Hof und die Tatsache, dass alle so gut zusammenarbeiten, die gleichen Ziele verfolgen und gern zur Arbeit kommen.
Christoph ist übrigens vor kurzem Vater geworden und hat Magdalene und Josef zum vierten Mal zu Oma und Opa gemacht. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Familie!

Freitag, 25.03.2022

Handys entsorgen und den Insektenschutz fördern

Handys und Insektenschutz

Ausgediente Handys in den Restmüll zu werfen, ist verboten, da es der Umwelt schadet und seltene Rohstoffe verloren gehen. Über uns haben Sie die Möglichkeit, Ihr altes Handy ökologisch zu entsorgen und gleichzeitig den Insektenschutz zu fördern - mit der Handy-Sammelaktion des NABU, des Naturschutzbundes Deutschlands e.V.

Der NABU gibt die gesammelten Handys an Telefonica Deutschland weiter. Dort wird zunächst versucht, die ausgedienten Geräte zu reparieren und wieder zu verkaufen. Wenn das nicht gelingt, werden die seltenen Rohstoffe recycelt und ebenfalls verkauft. Für die gesammelten Geräte spendet Telefonica dem NABU jährlich eine feste Summe, die für Insektenschutz-Projekte eingesetzt wird. Weitere Infos unter www.nabu.de

Was kann abgegeben werden? Handys, Smartphones und Tablets mit Zubehör (Netzteile, Ladekabel, Akkus, Headsets), sowohl funktionsfähige als auch defekte Geräte. Bitte nur unbeschädigte und in das Gerät eingelegte Akkus abgeben, da diese sich entzünden können! Falls die Halterung kaputt ist, bitte mit Klebeband sichern.

Die Handys können Sie zeitlich befristet vom 28. März bis zum 10. April in Ihre leere BioKiste legen oder im Hofladen, dort auch über diesen Zeitraum hinaus, abgeben. Wir übernehmen den Versand an den NABU.